Coverbild von Tango

Ernährungsberatung für Hunde

Schön, dass du hergefunden hast!

Die richtige Ernährung für seinen geliebten Vierbeiner zu finden, kann eine echte Herausforderung sein, besonders wenn der Hund gesundheitliche Probleme hat. Von Fütterungsarten wie BARF, Kochen, Nass- oder Trockenfutter über spezielle Futtersorten für Junior, Sensitiv, Hypoallergen, Senior bis hin zu rassespezifischem Futter lässt sich auf dem Markt alles finden.

Aber wie findest du die optimale Ernährung für deinen Hund? Eine optimale Ernährung ist immer individuell. Indem du den Napf deines Hundes bedarfsgerecht füllst, kannst du das Risiko von Verdauungsproblemen, Übergewicht, Allergien und anderen Erkrankungen minimieren.

Selbst wenn schon eine dauerhafte Erkrankung vorliegt, können wir unser geliebtes Tier mit der richtigen Ernährung gut unterstützen!

Lass uns gemeinsam schauen, was wir für deinen Hund tun können!

Bild von Nadja

Was mir bei der Ernährungsberatung wichtig ist: Transparenz.

Das bedeutet Ernährungsberatung bei Schnauze bis Pfote:

Gluecklicher Comic-Hund

Wenn der Hund leider krank ist..

Krankheiten können akut oder chronisch auftreten. Sie können symptomfrei verlaufen oder auch mit starken Symptomen einherkommen. Egal welche Erkrankung vorliegt und wie schlimm oder weniger schlimm sie ist, kann und sollte man hier auf jeden Fall versuchen den Gesundheitszustand des Hundes durch eine angepasste Ernährung zu verbessern. Denn über die Ernährung lässt sich das Immunsystem positiv beeinflussen, lässt sich die Verdauung positiv beeinflussen, können die Organe entlastet und unterstützt werden.

Gerade bei einer Pankreatitis (chronisch oder akut), bei IBD, chronischer Darmentzündung, Sodbrennen, Gastritis, Lebererkrankungen, Niereninsuffizienz, Babesiose, Leishmaniose, Ehrlichiose, Hepatozoonose, Diabetes mellitus, Herzinsuffizienz, Krebs, Arthritis und Arthrose, Augenerkrankungen, Ohrenentzündungen, Schilddrüsenerkrankungen uvm. kann man mit der richtigen Ernährung die Vitalität steigern und die Heilungsprozesse des Körpers fördern.

Trauriger Comic-Hund

Hast du noch Fragen?

Eine Ernährungsberatung ist nicht alltäglich, weshalb Skepsis total nachvollziehbar ist. Als Hundehalter:in hat man – im Idealfall – auch nie Berührungen mit dem Thema. Kommt es doch zu Problemen, hilft oft der Tierarzt bzw. die Tierärztin weiter. Einige leisten hervorragende Arbeit, andere hingegen sind weniger tief im Thema und/oder verweisen sogar an professionelle Ernährungsberatungen. So ist es auch oft bei mir. Ich bekomme regelmäßig Anfragen von Menschen, welche die Empfehlung von ihrem behandelnden Tierarzt oder ihrer Tierärztin erhalten haben, sich bei mir bzw. bei einer Ernährungsberatung zu melden.

Eine Ernährungsberatung für Hunde ist kein Hokuspokus, sondern eine sorgfältige und individuelle Analyse der Bedürfnisse jedes einzelnen Hundes. Es geht darum, die einzigartigen Ernährungsanforderungen, Gesundheitszustände und Lebensgewohnheiten zu verstehen. Ziel ist es, eine ausgewogene, nahrhafte und auf den Hund abgestimmte Ernährung zu gewährleisten, die nicht nur die körperliche Gesundheit unterstützt, sondern auch das Wohlbefinden und die Lebensqualität des Hundes nachhaltig verbessert.

Für Neukund:innen ist der Start immer ein Beratungsgespräch (50 €), welches 45 Min. dauert. In diesem Gespräch sprechen wir gemeinsam über den Ist-Zustand, ich beantworte Fragen und helfe dabei, die Ist-Situation zu verstehen. Basis dafür ist immer der Anamnesebogen (Gesundheitsfragebogen), der von dir ausgefüllt (digital, einen Link schicke ich dann per E-Mail) und in das Beratungsgespräch mitgebracht wird.

Hilft dir dieses Gespräch bereits weiter und du fühlst dich gut beraten: Perfekt, dann bleibt es bei den 50 €. Bei Folgefragen kannst du jederzeit ein weiteres Beratungsgespräch buchen oder auch einzelne Fragen stellen, die mit 10 € pro angefangene 10 Min. Aufwand abgerechnet werden.

Hast du nach dem Gespräch den Wunsch, dass ich dir einen Ernährungsplan erstelle, dann zahlst du zwischen 160 € und 190 € (je nach Plan - gesund, krank, jung). Die 50 € für das Beratungsgespräch werden angerechnet, d.h., du musst diese nicht noch extra zahlen. Als Leistung inkl. ist dann noch die 30-tägige Betreuungszeit.

Mehr dazu findest du unter Leistungen & Preise.

Du kannst ohne Umwege deinen optimalen Termin für ein Beratungsgespräch (50 €, 45 Min.) finden und buchen.



Basis für das Beratungsgespräch ist immer der Anamnesebogen (Gesundheitsfragebogen), der von dir digital ausgefüllt und in das Beratungsgespräch mitgebracht wird. Einen Link hierzu schicke ich dir per E-Mail.

Egal ob es sich um einen neuen, jungen, alten oder kranken Hund handelt: Da jeder Hund individuell betrachtet werden sollte, sind schnelle Tipps ohne eine gründliche Anamnese oder ein ausführlicheres Gespräch nicht ratsam. Solche Fragen sollten immer in einem Beratungsgespräch (50 €, 45 Min.) geklärt werden.

Stell mir gerne deine Fragen zu meinen Leistungen oder dem Ablauf! Kontaktmöglichkeiten findest du unter Kontakt.

Aktuelle Blogbeiträge

Wie lang dauert es von der Nahrungsaufnahme bis zum Kotabsatz?

ALLGEMEIN Wie lang dauert es von der Nahrungsaufnahme bis zum Kotabsatz?

Okay, ich will mich diesmal kurz fassen & euch ein paar Infos rund um die Verdauung mit auf den Weg geben. Vielleicht versteht ihr dann die eurer Hunde (noch) besser. Also, starten wir ganz vorn mit der Nahrungsaufnahme....

Weiterlesen
Facebook-Gruppen - Fluch und Segen zugleich

ALLGEMEIN Facebook-Gruppen - Fluch und Segen zugleich

Ich persönlich bin so gut wie gar nicht aktiv auf Facebook. Dazu habe ich mich schon vor vielen Jahren entschieden....

Weiterlesen
„Brühe“ ist mehr Füllstoff als nützlich

ALLGEMEIN „Brühe“ ist mehr Füllstoff als nützlich

Vielleicht ist es euch schon mal aufgefallen, dass auf manchen Nassfutterdosen oder auch Reinfleischdosen angegeben ist, dass in Produkt xyz "27,5% Brühe" enthalten ist. Die Menge kann dabei etwas variieren, liegt im Schnitt aber zwischen 25-30%. Liest sich erst mal gar nicht schlecht, oder?...

Weiterlesen
Hast du Fragen?